Die eigene Arbeitskraft absichern bedeutet die Absicherung Ihrer finanziellen Existenzgrundlage

Sicher haben Sie den Spruch „Geld ist nicht das wichtigste, aber ohne Geld ist alles nichts“ schon mal gehört. Ihr berufliches Einkommen bildet die Grundlage dafür, dass Sie sich eine Wohnung, Ihr Haus, sich selbst und Ihre Familie ernähren, Kleidung, unter Umständen ein Auto und auch die Teilnahme am sozialen Leben, wie etwa Kino- oder Theaterbesuche, Essen gehen mit Freunden usw. leisten können.

Stellen Sie sich vor, seit gestern könnten Sie Ihren Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben – wäre das alles dann noch möglich? Müssten Sie unter Umständen den Gürtel enger schnallen?

Der Staat hat sich aus der Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit weitgehend zurückgezogen.  Eine Berufsunfähigkeitsrente vom Staat bekommen nur Arbeitnehmer und Selbständige, die vor dem 01.01.1961 geboren sind und in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlen. Bei Selbständigen, die nicht mehr in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlen, reduziert sich die Absicherung auf einen i. d. R. minimalen Betrag. Alle anderen müssen sich für diesen Fall selbst absichern.

Die private Berufsunfähigkeitsrente ist die einzige vollumfängliche Absicherung, um sich vor finanziellen Einbußen im Krankheitsfall zu schützen.

Zwar  gibt es von staatlicher Seite eine Erwerbsminderungsrente – die Auszahlung dieser Variante ist aber an sehr enge Bedingungen geknüpft. Ein wesentlicher Punkt ist, dass die gesetzliche Rente zunächst prüft, ob Sie überhaupt irgendeiner Art von Arbeit nachgehen können. Danach unterteilt die gesetzliche Rentenversicherung in 3 Leistungsgrade:

Arbeitsfähigkeit bis 3 Stunden täglich:                Sie erhalten die volle Erwerbsminderungsrente

Arbeitsfähigkeit bis 3 – 6 Stunden täglich:          Sie erhalten die halbe Erwerbsminderungsrente

Arbeitsfähigkeit 6 Stunden u. m. täglich:            Keine Rente

Im Gegensatz zur Erwerbsminderungsrente des Gesetzgebers stützt sich die private Berufsunfähigkeits-rente auf Ihren Beruf, den Sie ausüben.  Bei den meisten Verträgen wird eine Berufsunfähigkeitsrente dann ausbezahlt, wenn Sie Ihren Beruf nur noch zu 50 % – bezogen auf Ihre tägliche Arbeitszeit – ausüben können.

Für Verbraucherschützer ist deshalb die private Berufsunfähigkeitsrente die wichtigste Absicherung nach der privaten Haftpflichtversicherung, also noch vor Altersvorsorge, Unfallversicherung usw.

Kommt eine private Berufsunfähigkeitsabsicherung nicht in Frage, z. B. weil bereits gesundheitliche Probleme bestehen oder weil durch ein hohes Eintrittsalter oder Berufe mit hohem Krankheits- oder Unfallrisiko (z. B. Zimmerer, Altenpfleger) zu teuer wären, gibt es sogenannte Ausschnittabsicherungen – dazu gehören:

  • Grundfähigkeitsabsicherung
  • die private Erwerbsunfähigkeitsabsicherung
  • Dread-Disease-Absicherung (Absicherung gegen schwere Krankheiten)

Diese Varianten sind preisgünstiger als eine Berufsunfähigkeitsversicherung und haben i. d. R. weniger Gesundheitsfragen.

Wer sollte eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Ganz einfach: Jeder, der ein eigenes Einkommen hat. Denn ganz unabhängig davon, ob angestellt oder selbständig, ob Single oder Familienvater oder -mutter: Über kurz oder lang muss jeder von uns finanziell auf eigenen Beinen stehen und sollte dazu auch nach einer schweren Erkrankung in der Lage sein.

Wann sollte man eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Zu jung gibt es nicht – im Gegenteil: Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, einen Unfall oder eine Vorerkrankung mitzubringen. Beides würde zum einen die Antragstellung verzögern, umfangreiche Fragebögen müssen beantwortet werden. Und im schlechtesten Fall gibt es einen Leistungsausschluss. Deshalb gilt: je früher, desto gesünder. Und je niedriger das Eintrittsalter, desto günstiger die Beiträge.

Vorsicht – nicht alle Berufsunfähigkeitsversicherungen sind gleich gut!

accentas – der unabhängige Finanzmakler vergleicht für Sie unverbindlich Berufsunfähigkeits-versicherung, die es am Markt gibt. Das ist wichtig, denn es gibt teils erhebliche Unterschiede am Markt.

Vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie sich genau informieren, welche Bedingungen dem jeweiligen Angebot zu Grunde liegen. Verzichtet etwa die Versicherungsgesellschaft auf die abstrakte Verweisbarkeit (ist die Versicherung berechtigt, Sie auf einen anderen Beruf zu verweisen)? Sichert die Gesellschaft Ihnen im Leistungsfall eine kurze Bearbeitungszeit zu? Ist Ihnen wichtig, dass Sie Ihre Berufsunfähigkeitsabsicherung auch mal beitragsfrei stellen können? Das und noch vieles mehr entscheidet darüber, ob Sie im Versicherungsfall bestens versorgt sind. Prüfen Sie’s lieber vorher genau nach.

Eine weitere Existenz-Absicherung – die Risiko-Lebensversicherung

Die bisher beschriebenen Existenz-Absicherungen sichern Sie selbst ab. Wer eine Familie hat, sollte noch einen Schritt weitergehen: Die Risiko-Lebensversicherung, auch Todesfall-Absicherung genannt.

Wenn der Ernstfall eintritt und die Mama oder der Papa oder der Ehemann stirbt, ist das für eine Familie die schlimmste Situation. Zum persönlichen Schmerz sollten nicht auch noch finanzielle Sorgen hinzu kommen.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme einer Risiko-Lebensversicherung sein?

Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Bei accentas wird für jeden Kunden eine individuelle Berechnung durchgeführt. Die Höhe hängt davon ab, ob Kinder im Haus sind, wie alt die Kinder sind, welche Vermögenswerte sind sonst noch vorhanden, wohnen Sie zur Miete oder im Eigenheim, sind eventuell Darlehen vorhanden, die nach dem Tod weiter bezahlt werden müssen.

Bei accentas, Inhaber Jürgen Jägerhuber wird mit modernster Beratungssoftware zunächst ermittelt, welche Absicherungen bereits vorhanden sind, dann wird ermittelt, welcher Bedarf im Todesfall besteht (Lebenshaltungskosten, Baufinanzierungssumme usw.)  und so ergibt sich die Versicherungssumme, die noch benötigt wird, um Sie bzw. Ihre Lieben vernünftig abzusichern.

Sie wollen selbst vergleichen?

Auf den folgenden Unterseiten finden Sie eine kurze Beschreibung der jeweiligen Arten der Existenz-Absicherung und die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Angebote am Versicherungsmarkt zu verschaffen.

Wenn Sie Fragen haben, stehe ich, Versicherungsmakler Jürgen Jägerhuber aus Durach bei Kempten, Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung, Telefonnummer 0831 / 51246-85.

Ihr

Jürgen Jägerhuber

Inhaber accentas – der unabhängige Finanzmakler

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF